2021/2022Konzertplan

Uhr

Franz Schubert: Die Winterreise

Konzerthaus Liebfrauen Wernigerode
Konzerthaus Kammermusik

Henryk Böhm Bariton
Jan Philip Schulze Hammerflügel


Franz Schubert: Die Winterreise, op. 89, D911

„Fremd bin ich eingezogen, fremd zieh ich wieder aus“ – schemenhaft singend wandert der Protagonist in Schuberts Liederzyklus „Winterreise“ durch eine karge Winterlandschaft, deren Kälte und Trostlosigkeit zu einem Spiegel der Seele des Suchenden wird.
Sie bilden den Höhepunkt in Schuberts Liedschaffen und gleichzeitig den Gipfel romantischer Liedkunst: 24 Seelenzustände, gedichtet von Wilhelm Müller, 1827 vertont von Franz Schubert.

Gemeinsam mit dem Pianisten Jan Philip Schulze begibt sich der Bariton Henryk Böhm auf Spurensuche in den 24 Liedern von Schuberts bekanntestem Liederzyklus. Im neuen Konzertsaal wird erstmals ein Hammerflügel erklingen. Ein Instrument, dessen spezieller, fein nuancierter Klang Franz Schubert und seinen Zeitgenossen sehr vertraut gewesen ist.

Die beiden Interpreten verbindet eine enge musikalische Freundschaft und Sprache. Sie gehören längst zu den etablierten und gefragten Künstlern ihrer Generation und sind auf den überregionalen Konzertpodien im In- und Ausland regelmäßig zu Hause. Dem Wernigeröder Publikum dürfte Henryk Böhm mit seiner hingebungsvollen Verkörperung des Figaro in der Schlossfestspielinszenierung von „Il barbiere di Seviglia“ von Gioacchino Rossini noch bekannt sein.


Das Konzert findet unter der 2G+ Regelung statt.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Preisniveau 1

Karten online kaufen

Konzertarchiv

Hier können Sie sich bereits gespielte Stücke noch einmal ansehen.
  zum Konzertarchiv


Karten/Tickets

Informationen zum Vorverkauf stehen in der Detailseite des Konzertes.


Spielplan

Sie können den kompletten Spielplan auch bequem als PDF herunterladen.
zum Downloadbereich