Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Die Geschäftsbedingungen regeln die rechtlichen Beziehungen zwischen den Konzertbesuchern einerseits und der Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode GmbH (nachfolgend PKOW GmbH) andererseits. Die Geschäftsbedingungen sind Bestandteil des Vertrages, der durch den Erwerb von Eintrittskarten zustande kommt. Für Anrechtsinhaber und Mitglieder von Besucherorganisationen gelten diese Bedingungen, sofern nicht Abweichendes vereinbart ist.

 

2. Spielpläne und Anfangszeiten

Die gültigen Spielpläne sowie die Anfangszeiten sind aus den offiziellen Veröffentlichungen der PKOW GmbH ersichtlich. Spielplanänderungen bleiben vorbehalten. Für Besetzungsangaben wird keine Gewähr übernommen.

Für Veröffentlichungen des Spielplans und anderer Informationen in der Presse übernimmt die PKOW GmbH keine Gewähr.

 

3. Eintrittspreise

Die PKOW GmbH veröffentlicht die jeweils gültigen Eintrittspreise und gibt diese bekannt. Für Sonderveranstaltungen und Gastspiele können besondere Regelungen getroffen werden.

Ermäßigungen werden den berechtigten Personengruppen nur gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises nebst Lichtbildausweis gewährt. Die berechtigten Personengruppen sind den Veröffentlichungen der PKOW GmbH zu entnehmen.

 

4. Kartenabgabe

Kartenvorverkauf
Der Vorverkauf für Veranstaltungen laut Spielplan erfolgt zwei Monate im Voraus an den in den Veröffentlichungen der PKOW GmbH genannten Vorverkaufsstellen und über das Internet.

Gültigkeit
Eintrittskarten, Gutscheine oder andere Wertvordrucke der PKOW GmbH gelten nur für den darauf vermerkten Vorstellungstermin oder Zeitraum.

Gutscheine sind nur im Orchesterbüro der PKOW GmbH erhältlich. Sie berechtigen ausschließlich zum Kauf von Eintrittskarten, eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Bereitstellung an der Abendkasse
Für die Abendkasse reservierte Karten sowie Online erworbene Karten liegen bis 30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung bereit. Über Karten, die nicht rechtzeitig abgeholt werden, kann die PKOW GmbH anderweitig verfügen. Ist eine anderweitige Verwendung für reservierte Karten nicht möglich, kann dem Besteller der Kartenpreis in Rechnung gestellt werden.

Bezahlung
Die Bezahlung mit EC- oder Kreditkarte ist an der Abendkasse der PKOW GmbH möglich.
Bestellte und übersendete Eintrittskarten (im Freiverkauf) sind innerhalb einer 10-tägigen Zahlungsfrist nach Erhalt und ohne Abzug durch Überweisung auf das angegebene Konto zu überweisen.

Kartenrückgabe
Die PKOW GmbH ist nicht verpflichtet, bereits verkaufte Karten zurückzunehmen. Gekaufte Karten sind vom Umtausch und der Rücknahme ausgeschlossen. Das gilt auch für den Online-Erwerb von Karten.

Bei anderen Anbietern erworbene Eintrittskarten können nur dort zurückgegeben werden. Bei Hausvermietungen gelten die Regelungen des Veranstalters. Bei Vorstellungsabbruch wird, wenn bis dahin weniger als die Hälfte der Vorstellung stattgefunden hat, das Eintrittsgeld gegen Vorlage der Eintrittskarten durch die PKOW GmbH innerhalb von 10 Tagen erstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Besetzungsänderungen bleiben vorbehalten und berechtigen nicht zur Rückgabe gekaufter Karten. Für verfallene Karten wird kein Ersatz geleistet. Bei Aufführungsausfällen infolge Streik oder höherer Gewalt wird kein Ersatz geleistet.

Kartenverlust
Verliert ein Besucher seine Eintrittskarte, kann ihm von der Kasse eine Ersatzkarte ausgestellt werden, wenn er glaubhaft macht, welche Eintrittskarte er erworben hat. Der Besitzer der Originalkarte hat den Vorrang vor dem Besitzer einer Ersatzkarte.

 

5. Einlass

Das Foyer wird in der Regel eine Stunde vor Beginn einer Vorstellung geöffnet. Nach Beginn der Vorstellung erlischt der Anspruch auf den Einlass. Die Eintrittskarten verlieren ihre Gültigkeit und werden nicht erstattet. Wenn ein Nacheinlass möglich ist, können Besucher aus Sicherheitsgründen und mit Rücksicht auf die mitwirkenden Künstler und die anderen Besucher nur zu einem geeigneten Zeitpunkt und ohne Anspruch auf den gelösten Kartenplatz in den Zuschauerraum eingelassen werden. Es liegt im Ermessen der Abendspielleitung, ob und zu welchem Zeitpunkt der Zugang nach Beginn der Vorstellung gewährt werden kann. Die PKOW GmbH behält sich vor, für ausgewählte Vorstellungen keinen Nacheinlass zu gewähren.

 

6. Garderobe

Die Mitnahme von Garderobe in den Zuschauerraum ist nur dann möglich, wenn der Einlassdienst des Konzerthauses dies gestattet. Die Mitnahme von Getränken und Lebensmitteln jeglicher Art in den Zuschauerraum ist nicht erlaubt. Die Aufbewahrung von Wertgegenständen und Tieren ist grundsätzlich ausgeschlossen.

Bei Vorlage der Garderobenmarke werden die aufbewahrten Gegenstände ohne Prüfung der Berechtigung ausgehändigt. Ohne Marke dürfen Garderobengegenstände einem Besucher nur dann ausgehändigt werden, wenn alle anderen Besucher ihre Garderobe bereits erhalten haben und der Besucher glaubhaft macht, dass er der berechtigte Empfänger ist.

Der Verlust einer Garderobenmarke sowie vertauschte, beschädigte oder abhanden gekommene Garderobengegenstände sind dem Garderobenpersonal unverzüglich zu melden. Bei Verlust einer Garderobenmarke ist der Besucher zum Ersatz der Wiederbeschaffungskosten verpflichtet.

 

7. Fundsachen

Gegenstände aller Art, die in den Spielstätten der PKOW GmbH gefunden werden, sind beim Einlass- oder Garderobenpersonal abzugeben. Die weitere Behandlung der Fundsachen richtet sich nach den Vorschriften der §§ 978 ff. BGB.

 

8. Hausrecht

Besuchern kann der Zutritt zum Konzerthaus Liebfrauen Wernigerode verweigert werden, wenn Anlass zu der Annahme besteht, dass sie die Vorstellung stören oder andere Besucher belästigen. Der Zutritt kann auch Besuchern verweigert werden, die wiederholt gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen haben.

Es ist nicht zulässig, einen anderen als den auf der Karte bezeichneten Platz einzunehmen.'

Mobiltelefone und Uhren mit akustischem Zeitsignal sind während der Vorstellung auszuschalten.

Das Rauchen im Konzerthaus Liebfrauen Wernigerode ist nicht gestattet.

Den Anweisungen des Personals der PKOW GmbH ist Folge zu leisten.

 

9. Bild- und Tonaufnahmen

Bild- und/oder Tonaufnahmen jeglicher Art sind den Besuchern grundsätzlich untersagt. Bei Zuwiderhandlungen können Besucher aus dem Konzerthaus verwiesen werden.

Für den Fall, dass während einer öffentlichen Aufführung Bild- und/oder Tonaufnahmen von dazu berechtigten Personen durchgeführt werden, erklären sich die Besucher durch ihre Teilnahme an der Vorstellung damit einverstanden, dass sie eventuell in Bild und Wort aufgenommen werden und diese Aufzeichnungen ohne Anspruch auf Vergütung gesendet bzw. veröffentlicht werden dürfen.

 

10. Bauliche Begebenheiten des Konzerthauses     

Bei dem Konzerthaus Liebfrauen Wernigerode handelt es sich um ein Barockgebäude, welches zum Konzerthaus unter Einhaltung aller Sicherheitsbestimmungen umgebaut worden ist. Es wird darauf hingewiesen, dass es sich bei den Zugängen zu den Emporen um barocke Treppenaufgänge handelt, welche nicht den heutigen Normen entsprechen und besondere Vorsicht erfordern (nur bedingt geeignet für Menschen mit Einschränkungen beim Gehen und Sehen).

 

11. Inkrafttreten

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ab dem 15.10.2021.