Uhr

7. Sinfoniekonzert | Variationen

Konzerthaus Liebfrauen
Abo Klassik 7 plus 1 Abo Klassik 7 Konzerthaus Sinfoniekonzert Klassik

Mitteldeutsche Kammerphilharmonie Schönebeck
Philharmonisches Kammerorchester Wernigerode
MD Christian Fitzner
Musikalische Leitung

Johannes Brahms Variationen über ein Thema von Haydn op. 56a
Richard Strauss Till Eulenspiegels lustige Streiche op. 28
Johannes Brahms Sinfonie Nr. 4 in e-Moll op. 98


Brahms – ein Meister der Wandlung: seien es seine Variationen über ein Thema von Haydn, in welchen er der Melodie in acht Variationen verschiedene Farben gibt, von Dur nach Moll wechselt, ihr mal einen tänzerischen Charakter gibt und sie dann nahezu geisterhaft wie im Nebel klingen lässt oder auch der Finalsatz seiner Vierten Sinfonie, in welchem sich eine Variationenfolge von enormen Ausmaß entspinnt.

Wandelbar war auch Till Eulenspiegel – ein Narr wir er im Buche steht: er stellt die Welt auf den Kopf, verspottet die Leute, trickst sie auf hinterhältige und auch respektlose Art aus. Die 15-minütige Musik allerdings, die Richard Strauss entlang von Tills Eulenspiegeleien komponiert hat, sprüht nur so von musikalischem Witz und ist eine Charakterisierung des Narren selbst: die verquere „Till“-Fanfare im Horn, gefolgt von der kecken Klarinettenfigur – musikalische Umsetzung eines frechen „Nasedrehens“.


In Kooperation mit der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie Schönebeck

Eintrittspreise
Parkett: € 35 | € 20
Emporen: € 30 | € 20

Karten online kaufen