Vorstand des Fördervereins Kammerorchester Wernigerode e.V. neu gewählt

Die Mitglieder des Fördervereins Kammerorchester Wernigerode e.V. haben in ihrer Versammlung am Mittwoch, 30. September den Vorstand des Fördervereins neu gewählt.

Tobias Kascha, Mitarbeiter der Stadtverwaltung Wernigerode und Mitglied des Kreistages im Landkreis Harz wurde zum Vorstandsvorsitzenden gewählt. Der dreifache Familienvater hat dieses Amt mit der Wahl angetreten und übernimmt nun die Geschicke des Vereins für den langjährigen Vorstandsvorsitzenden Dr. Uwe Heuck. In der Mitgliederversammlung wurde dem sehr erfolgreichen Wirken von Dr. Uwe Heuck zu Gunsten des Orchesters noch einmal besonders gedankt.

„Das sind durchaus große Fußstapfen, in die ich hier trete. Allerdings habe ich mich auch sehr gefreut, als ich gefragt wurde, ob ich mir den Vorsitz dieses Vereins vorstellen könnte. Ich habe schnell zugesagt, da der Erhalt einer Kulturlandschaft in Wernigerode und im gesamten Harz aus meiner Sicht ohne das Kammerorchester Wernigerode nicht vorstellbar ist. Wir als Verein sind auch Gesellschafter des Orchesters und werden uns natürlich für einen stabilen Fortbestand des Klangkörpers einsetzen. Besonders spannend und herausfordernd wird für mich die Kombination mit der Liebfrauenkirche werden, die ich gern beratend mitentwickeln möchte.“, so der neue Vereinsvorsitzende Tobias Kascha.

Dr. Frank Täubner wurde als neuer Schriftführer des Fördervereins gewählt. Frank Täubner war Chefkonstrukteur und Geschäftsführer der rosseta Technik GmbH in Dessau und bringt zahlreiche Erfahrungen aus der Vereinsarbeit mit. Er übernimmt die Agenden von Sylvia Bergmann.