Pressebericht

Streichduo spielt in der Stunde der Klassik

Doppelkonzert für Geige und Bratsche erklingt in der Aula des GHG

In der Stunde der Klassik am kommenden Freitag, 17. März, 19.30 Uhr in der Aula des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums Wernigerode konzertiert der preisgekrönte Violinist Krzysztof Baranowksi, Konzertmeister des Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode an der Seite von Sara Kim, Solo-Bratschistin des Staatsorchesters in Braunschweig.

Gemeinsam mit dem Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode werden sie Mozarts Sinfonia Concertante, quasi ein Crossover zwischen Sinfonie und Konzert zur Aufführung bringen. Besagtes Doppelkonzert für Geige und Bratsche KV 364 ist ein Stück von seltener Schönheit. Mozart kam es aber, unabhängig von der seltenen Kombination dieser beiden Instrumente, auf den Kontrast zwischen dem satten Tutti des Orchesters und dem virtuosen Duell der Solisten an.

Zudem wird das Orchester unter der musikalischen Leitung von MD Christian Fitzner die Sinfonie Nr. 1 c-Moll von Antonio Casimir Cartellieri sowie die Ungarische Rhapsodie Nr. 2 in c-Moll, eines der populärsten Werke von Franz Liszt, zur Aufführung bringen.  


Karten für das Konzert können bei Sibylle Claus (stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins) via Mail an PKOW-claus@t-online.de erworben werden. Schüler erhalten gegen Vorlage ihres Schülerausweises an der Abendkasse ermäßigten Eintritt zu € 5.

Diese Konzertreihe wird dankenswerterweise unterstützt durch Harald Rautenbach, Nemak Wernigerode GmbH sowie Stadtwerke Wernigerode GmbH.